Fahrzeugprüfung nach Unfallverhütungsvorschriften (UVV)

Rechtliche Grundlage

Die Berufsgenossenschaften (BG) schreiben für alle gewerblich zugelassenen Fahrzeuge eine jährliche Untersuchung nach den Unfallverhütungsvorschriften (UVV) vor.

Verantwortlichkeit

Diese Untersuchung liegt in der Verantwortung des Fuhrparkleiters bzw. -betreibers. Die Prüfung kann jedoch auch an dritte Sachkundige delegiert werden.

Die meisten unserer Werksattmitarbeiter sind als Sachkundige zur Durchführung der Untersuchung nach den UVV geschult.                                                                            

Prüfumfang

Die Prüfung des betriebssicheren Zustandes durch den Sachkundigen umfasst sowohl den verkehrssicheren als auch den arbeitssicheren Zustand des Fahrzeugs.

Zum fahrzeugtechnischen Teil gehört hier insbesondere:

  • Fahrwerk

  • Brems- und Lenkeinrichtung

  • Beleuchtungseinrichtungen

Die Prüfung der Elemente zur Arbeitssicherheit konzentriert sich auf bewegliche An- und Aufbauteile (z.B. Kofferraumdeckel, Motorhaube, Türen), die Einrichtungen zur Ladungssicherung (Trennnetz beim Kombi, Gurte, Ladewanne), Anhängekupplung, Haltegriffe, Warnweste mit Warnwestennutzungsanweisung, Warndreieck und Verbandskasten.

Die Untersuchung nach den UVV wird idealerweise im Rahmen einer durchzuführenden Regelinspektion mit durchgeführt.

Bestätigung

Die durchgeführte Untersuchung nach den UVV wird von uns schriftlich festgehalten. Wir benutzen dafür ein standartisiertes Prüfprotokoll. Darüber hinaus bringen wir eine Prüfplakette am Fahrzeug an, welche den Prüfmonat anzeigt.

 

Zum Angebot Ladebordwand-Wartung incl. UVV-Prüfung gelangen Sie hier.

 

Sie haben Interesse an unseren Angeboten? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Unser Serviceteam für LKW Werkstatt.

Unser Serviceteam für LKW Teile und Zubehör.