Das De-Minimis Förderprogramm geht in die 7. Runde

De-Minimis wurde zum ersten Mal für die Förderperiode 2011 und seit dem jedes Jahr neu mit einigen Änderungen aufgelegt.

Gedacht ist dieses Programm zur Förderung der inländischen Unternehmen im schweren Güterkraftverkehr als Ausgleich für Mautbelastungen und zur Unterstützung im internationalen Wettbewerb. Gefördert werden bestimmte Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit und zum Schutz der Umwelt.

Förderfähige Maßnahmen 2017

1 Fahrzeugbezogene Maßnahmen

z.B. Erwerb von Fahrerassistenz- oder Partikelminderungssystemen

Dachstandklimaanlage Nachrüstung

Kühlschrank oder Kühlbox Nachrüstung

Rückfahrkamerasystem Nachrüstung

2 Personenbezogene Maßnahmen

z.B. Aufwendungen für Sicherheitsausstattung, Berufskleidung des Fahr-/ Ladepersonals sowie der Disponenten

3 Maßnahmen zur Effizienzsteigerung

z.B. Erwerb von Telematiksystemen, Software zur Darstellung, Auswertung, Verwaltung, Archivierung der Daten des digitalen Tachografen

Predictive Powertrain Control (PPC) Nachrüstung

FleetBoard Nachrüstung

OptiFlow SideWings Nachrüstung

Förderperiode 2017

Antragsstellung ausschließlich online vom 09.01.2017 bis 02.10.2017

Nur innerhalb dieses Zeitraumes kann ein Betrieb den Antrag auf De-Minimis Fördermittel für das Jahr 2017 stellen. Alle wichtigen Details finden Sie auf der Homepage des BAG.

> Anträge für die Förderperiode 2017

Ihre De-minimis Berater

Unsere Nutzfahrzeug-Kundenbetreuer im Außendienst beraten Sie und erstellen Ihnen gern individuelle Angebote zu De-minimis. Sie stehen Ihnen darüber hinaus auch bei Fragen zum Förderprogramm zur Seite.

Frank Bonsack
Kundenbetreuer im Außendienst
Tel.: 03641 388-140
Fax: 03641 388-149
› Anfrage stellen

Michael Gebhardt
Kundenbetreuer im Außendienst
Tel.: 0365 4883-277
Fax: 0365 4883-231
› Anfrage stellen

Manuel Kaminsky
Kundenbetreuer im Außendienst
Tel.: 03447 8528-35
Fax: 03447 8528-24
› Anfrage stellen