Ausbildung und Qualifizierung bei Auto-Scholz-AVS

Die beruflichen Chancen im Kfz-Gewerbe sind nach wie vor vielfältig. Die Zahl der Kraftfahrzeuge nimmt jährlich zu und solange es Pkw, Transporter, LKW und Busse gibt, müssen diese verkauft, gewartet und instandgesetzt werden. Auch international sind qualifizierte Fachleute im Kfz-Gewerbe gefragt.

Wer durch eine solide Ausbildung eine gute Basis für seine berufliche Entwicklung schafft und durch den Besuch von Seminaren in Fachakademien und Trainingszentren der Automobilindustrie sowie der Handwerksorganisationen für seine fortlaufende Weiterbildung sorgt, wird auch in Zukunft den steigenden Leistungsansprüchen im Kfz-Gewerbe gewachsen sein.

› Du möchtest SternAzubi bei Auto-Scholz-AVS werden?

› Du weißt noch nicht so recht, welcher Beruf zu dir passt? - Berufsorientierung live in Deiner Schule

› Zu unseren Ausbildungsberufen

Erfahrungsbericht: Auszubildende interviewen Auszubildende

Juli 2016: Wir haben René Reichwagen (34), Auszubildender in Altenburg, besucht und ihm Fragen rund um das Thema Ausbildung bei Auto-Scholz-AVS gestellt.

› Interview lesen

Christopher: René, du bist jetzt 34 Jahre alt und absolvierst derzeit die Ausbildung zum Automobilkaufmann. Wie bist du auf Auto-Scholz-AVS gestoßen?
 
René: Ich bin verheiratet und habe eine kleine Tochter, der Wunsch mir ein berufliches Standbein aufzubauen ist dementsprechend stark ausgeprägt. Die Marke Mercedes-Benz hat mir schon immer sehr gefallen. Des Weiteren bin ich ein kommunikativer Mensch und interessiere mich für die Verknüpfung von wirtschaftlichen Arbeitsprozessen. All diese Dinge brachten mich auf Auto-Scholz-AVS und nach dem angenehmen Vorstellungsgespräch stand für mich die Entscheidung fest. Mir hat das individuelle Ausbildungskonzept von Anfang an gefallen, da man durch die vielseitigen Aufgabenbereiche nicht nur den Beruf des klassischen Automobilkaufmannes erlernt, sondern sich nach der Ausbildung durch die gesammelten Erfahrungen in den verschiedenen Abteilungen auf seine Stärken konzentrieren kann.

Christopher: Du bist aktuell im Betriebsteil Altenburg eingesetzt. Wie gefällt es dir?

René: Ich habe nun das erste Ausbildungsjahr beendet und kann sagen, dass ich mich schon wie ein Teil des Teams fühle. In meinen Augen kann man nur Leistung bringen, wenn man auch gefordert wird und das Arbeitsklima stimmt. Ich fühle mich wohl hier und gehe jeden Tag mit vollem Elan zur Arbeit. Hier ist kein Tag wie der andere und man lernt immer dazu. Das Interessante bei Auto-Scholz-AVS ist die „Hand-in-Hand-Arbeit“. Alle Abteilungen sind eng miteinander verknüpft. 

Christopher: Was wünscht du dir für deinen beruflichen Werdegang? 

René: Zu allererst möchte ich die Ausbildung mit guten Ergebnissen beenden, daher bin ich sehr strebsam, denn ich weiß, dass positive Leistungen eine Voraussetzung für die Übernahme darstellen. Ich würde mir wünschen, mich im Service bei Auto-Scholz-AVS fundamentieren zu können, da mir dieser Bereich sehr liegt und mir durch die vielseitigen Fortbildungsmöglichkeiten im Laufe der Zeit alle Wege nach oben offen stehen.

Christopher: Lieber René, Dankeschön für das nette Gespräch. Ich wünsche dir maximale Erfolge für die Zukunft.

Besuche auch unsere Facebook-Seite.

Kontakt

Auto-Scholz-AVS GmbH & Co. KG
Siemensstraße 49
07546 Gera

Regina Zingel
Personalabteilung
Tel.: 0365 4883-212
Fax: 0365 4883-260
› Anfrage stellen